Erster Spieltag Saison 2018 / 2019

Im ersten Spiel stand man dem Newcomer „SpVgg Greuther Fürth“ gegenüber. Da die Mannschaft krankheitsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten musste und zudem einige Positionswechsel und -Neubesetzungen nach der letzten Saison notwendig wurden, startete das Spiel etwas holprig. So kam es, dass der erste Satz nach gerade einmal 19 Minuten mit 14:25 an die Gäste aus Fürth ging.

Im zweiten Satz legte sich die erste Aufregung und es konnten einige schöne Punkte erzielt werden. Dennoch langte das 22:25 aus Sicht der Herzogenauracher nicht zum Satzgewinn.

Auch im dritten Satz zeigte die Mannschaft eine weitere Steigerung und spannende Ballwechsel für die Fans. Es blieb weiterhin knapp und am Ende stand es 20:25 und somit die erste Niederlage mit 0:3 in der neuen Saison fest – Schade.

Im zweiten Spiel wartete das Team „TV Erlangen III“, das man bereits von letzter Saison kannte. Man wusste also, was auf einen zukäme. Aufgrund dessen und einer anhaltenden Annahmeschwäche gleich zu Beginn des ersten Satzes gingen die Erlanger schnell mit 4:15 Punkten in Führung. Weder eine Auszeit noch ein Spielerwechsel konnten hier eine Besserung erzielen. Gegen Ende des ersten Satzes fingen sich die TSH-Damen aber wieder und konnten noch ein paar Punkte gutmachen. Erneuter Verlust des ersten Satzes mit 14:25.

Der zweite Satz begann vielversprechend. Man kämpfte zwar in der Annahme weiter mit den starken Aufschlägen, konnte jedoch schnell umschalten und mit gelungenen Gegenangriffen kontern. Leider ging auch der zweite Satz mit 18:25 an die Gäste aus Erlangen.

Jetzt hatten sich unsere Mädels so langsam warm gespielt und zeigten endlich was sie können. Prompt wurde gleich zu Beginn des dritten Satzes in Führung gegangen und diese bis zum ersten Satzgewinn der neuen Saison mit 25:21 gehalten.

Der vierte Satz begann, wie der dritte aufgehört hatte. Ein ständiger Aufschlagwechsel bis zum Spielstand von 6:6. Dann aber gelang es den Erlangerinnen sich langsam aber stet abzusetzen. 17:25 und somit auch der vierte Satz an die Gäste, die mit 3:1 als Sieger dieser Partie feststanden.

Das 3. Spiel des Tages zwischen „SpVgg Greuther Fürth“ und „TV Erlangen III“ begleiteten unsere Volleyballerinnen sehr souverän als Schiedsgericht. Das spannende Spiel endete nach 4 knappen Sätzen mit einem Endstand von 3:1 für Erlangen.

Trotz all den Veränderungen zeigten unsere Volleyball-Mädels Kampfgeist und eine ordentliche Leistung. Wenn die Aufregung jetzt noch der Spielfreue gar weicht, ist schon bald mit dem ersten Punktgewinn oder dem ersten Sieg der Saison zu rechnen.

Neben dem hoffentlich wieder vollständig besetzten Kader werden die treuen Fans sicherlich am nächsten Spieltag in Allersberg am 10.11.2018 ihr Möglichstes tun.

Unsere TSH-Volleyballerinnen freuen sich über lautstarken Zuspruch ihrer (neuen) Fans und haben eine Mission: Ihre Fans mit den ersten Punkten glücklich machen!

Die Mädels und ihr Trainer v.l.: Simon Mersmann (Trainer), Martina Schaub (40), Jennifer Reck (8), Tessa Goblirsch (18), Josephine Dittner (21), Theresa Hahn (17), Sophie Zschieschang (10), Helen Hofmann (13), Jule Seeberger (2), Beba Miletic (28), Magali Ferrand (9) und Susanne Mayer (11)